Skip to content

Musik Streaming Dienste im Vergleich – Vor- & Nachteile der Anbieter

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Musik Streaming Dienste haben in den letzten Jahren enorm an Zuwachs gewonnen. Vor allem Deezer und Spotify zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Dienste. Es es gibt durchaus auch andere Musik Streaming Dienste, die eine sehr gute Perfomance abgeben sei es von Webgiganten wie Apple Music, YouTube Music oder Amazon Music oder von dezidiert audiophilen Plattformen wie Tidal oder Qobuz.

Aber unter diesen vielen Streaming-Musikdiensten, welcher ist der interessanteste? Was sind die Kataloge der einzelnen Plattformen, der Preis des Abonnements, die Qualität der angebotenen Audiodateien, das Vorhandensein räumlicher Audiodateien, die kompatiblen Geräte oder ganz einfach der Preis der einzelnen Angebote? Das schauen wir uns gemeinsam an, um herauszufinden, welches das beste Musik-Streaming-Angebot ist, vor allem aber das, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Spotify

Fangen wir mit den beliebtesten und bekanntesten Musik Streaming Dienst an. Spotify ist der Pionier des Streamings von Musik und auch der bekannteste. Es bietet eine Reihe personalisierter Dienste, einschließlich seiner wöchentlichen Auswahl und des ständigen Hinzufügens neuer Dienste. Die (optionale) Integration des Dienstes mit Facebook macht das Teilen von Musik einfacher als bei Wettbewerbern. Mit Spotify können Sie einen Titel oder ein Album teilen, Wiedergabelisten mit Freunden erstellen oder sehen, was Ihre Facebook-Freunde hören. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr sogar eine Gruppensitzungsfunktion eingeführt, mit der mehrere Benutzer in Echtzeit an einer Wiedergabeliste teilnehmen können. Die bisher letzte Ankündigung, die Ankunft eines HiFi-Abonnements, ähnlich dem, was Deezer bietet, dh Musik in CD-Qualität. Wir wissen noch nicht, welche Länder davon profitieren können, sowie den Preis der Formel, aber es sollte ähnlich wie bei der Konkurrenz sein, also um die fünfzehn Euro.

Die Vorteile

Vorteilig für Spotify ist, dass es eine kostenlose Version mit einer guten Qualität gibt und das einfache Erstellen von Wiedergabelisten, die Selektierung von Musik vereinfacht. Auch die Möglichkeit, Künstlern zu folgen und benachrichtigt zu werden, wenn sie etwas Neues veröffentlichen oder ankündigen macht den Dienst sehr beliebt, vor allem bei der jüngeren Generation.

Die Nachteile

Die Werbung in der kostenlosen Version kann aufdringlich sein und es ist nicht möglich, bestimmte Titel zu hören, sondern nur einen Mix basierend auf der angeforderten Musik, keine „HD“ -Option für diejenigen, die nach der bestmöglichen Audioqualität suchen (aber das könnte sich 2021 ändern).

Apple Music

Apple Music hat sich zu einem der beliebtesten Streaming-Dienste entwickelt. Es bietet viele Funktionen und passende Pläne für Familien und Studenten. Ab Juni können Nutzer sogar Spatial Audio (Airpods Pro und Max), Dolby Atmos und Hi-Res Audio ohne zusätzliche Kosten genießen. Das Sampling reicht von 16-Bit-CD-Qualität bei 44,1 kHz bis zu 24-Bit bei 48 kHz bei Verwendung von Apple-Geräten und bis zu 24-Bit bei 192 kHz mit kompatiblen Produkten von Drittanbietern. Es gibt auch eine Fülle von Wiedergabelisten auf der Plattform, von denen viele von Musikern und Schöpfern kuratiert wurden. Die Sharing-Optionen sind jedoch weniger umfassend als die von Spotify.

Die Vorteile

Eine Kombination aus Musikexperten und Algorithmen macht personalisierte Empfehlungen, die Möglichkeit, den Siri-Assistenten auf iOS-Geräten und den HomePod-Lautsprecher zu verwenden, derzeit die einzige Wahl für Besitzer von Apple-Geräten, die die Sprachsteuerung, verlustfreies Audio und sogar automatisch integriertes Hi-Res nutzen möchten Aufpreis ab Juni.

Die Nachteile

Nachteilig für Apple Music ist, dass der Dienst auf Android-Geräten nicht flüssig läuft und immer wieder Probleme bei der Wiedergabe der Musik entstehen können.

Deezer

Deezer ist neben Spotify einer der beliebtesten Dienste in Deutschland und auch ein Pionier im Musikstreaming. Der deutsche Deezer-Dienst teilt andere Punkte mit dem schwedischen Giganten, wie zum Beispiel den kostenlosen Zugang zu seinem Dienst (in MP3 128 Kbps vs. Ogg 96 Kbps für Spotify). Im Gegenzug müssen Sie in beiden Fällen Werbung akzeptieren. Es gibt eine große Anzahl personalisierter Dienste, wie z. B. Flow, das von Ihren Lieblingskünstlern inspiriert ist, und neue Musik, die an Ihren Musikgeschmack angepasst ist. Neben einer Premium-Version und einem Family-Abo bietet Deezer auch einen Hi-Fi-Service in CD-Qualität (Flac 1411 Kbps) für 14,99 EUR an.

Die Vorteile

Die kostenlose Version mit der Standard-Qualität ist ausreichend und nicht sehr eingeschränkt. Weiterhin punktet Deezer mit einer einfachen Erstellung von Wiedergabelisten, Synchronisierung für effizientes Offline-Hören, häufig aktualisierte intuitive Anwendungen, Chromecast-Kompatibilität (außer Chromecast Audio) und funktionierendes AirPlay.

Die Nachteile

Werbung in der Free-Version, die Hi-Fi-Version ist noch verbesserungswürdig in Sachen Kompatibilität mit audiophilen Ökosystemen (HEOS Denon/Marantz nicht erkannt).

Tidal

Tidal gehört zum Teil dem Hip-Hop-Mogul Jay Z und ist neben Qobuz einer der wenigen Streaming-Dienste, der eine verlustfreie Flac-Audioqualität bietet, die der von CDs entspricht oder sogar besser ist, mit Zugriff auf einen Katalog von Masters. Tidal beansprucht einen Katalog von über 60 Millionen Titeln, der jedoch noch einige Mängel aufweist. Zum Beispiel ist Metallica immer noch exklusiv bei Spotify. Wenn Sie ein Audiophiler und ein Fan von R&B oder Hip-Hop sind, sollte Tidal Sie ansprechen.

Die Vorteile

Bei Tidal ist die Qualität der Musik sehr hoch zudem gibt es auch viele Videoinhalte, Fokus auf Underground-Künstler (hauptsächlich Hip-Hop), Profile und Albumrezensionen auf jeder Seite.

Die Nachteile

Die mobilen Anwendungen und der Webplayer sind nicht so einfach wie bei einigen anderen, der Katalog nicht so umfassend wie der von Spotify oder Deezer, die Musik in High Definition Master verwendet den MQA, der einen spezialisierten Decoder erfordert.

Amazon Music

Wenn Sie Prime-Mitglied sind, können Sie mit Amazon Music Prime 2 Millionen Songs „kostenlos“ genießen, und mehr als 70 Millionen Songs in HD, wenn Sie Amazon Music HD abonnieren. Die Formel liegt jetzt bei 9,99 EUR/Monat, ihr Preis ist gesunken, um mit dem HD-Angebot von Apple Music zu konkurrieren, das zum gleichen Preis angeboten wird. Wie bei Apple werden die Titel von 16 Bit / 44 kHz CD-Qualität bis 24 Bit / 192 kHz Hi-Res mit einer Bitrate von bis zu 3.730 kbps reichen.

Die Vorteile

Für Amazon Music spricht, dass die Qualität sehr hoch ist und die Preise auch gegenüber anderen Anbieter moderat sind. Weiterhin ist die Anbindung mit Amazons Sprachsteuerung Alexa ein weiterer Vorteil des Streamingdienstes.

Die Nachteile

Nachteilig kann über Amazon Music gesagt werden, dass die Künstlerprofile keine Biografien haben und auch neue Künstler keinen Platz zum Hochladen von Tracks haben und erst mit Amazon eine Kooperation eingehen müssen, um ihre Tracks auf Amazon Music einstellen zu dürfen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_zigzag color=“pink“ css=“.vc_custom_1509871469304{margin-top: 50px !important;margin-bottom: 50px !important;}“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_wp_posts number=“30″][/vc_column][/vc_row]